Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit

Wiedergeborener Drache – DSC-Wiki

Wiedergeborener Drache

Aus DSC-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Drache

Der Wiedergeborene Drache ist eine Legende des Dritten Zeitalters. Als am Ende des Zweiten Zeitalters, dem Zeitalter der Legenden, der Drache Lews Therin Telamon und seine Hundert Gefährten nach dem Schlag gegen Shayol Ghul wahnsinnig wurden und die Welt zerstörten, wurden Prophezeiungen gesprochen, die besagten der Drache würde dann wiedergeboren werden, wenn die Menschheit in größter Not sei. Er würde einmal mehr auf der Welt wandeln und sie erneut zerstören, um sie zu retten.


Falsche Drachen

In über 3000 Jahren Geschichte seit dem Ende des Zeitalters der Legenden gab es viele Männer, die behaupteten die Reinkarnation von Lews Therin Telamon zu sein. Da sich keiner von ihnen als der echte Wiedergeborene Drache herausstellte, werden sie als Falsche Drachen bezeichnet. Dessen ungeachtet richteten diese Männer großen Schaden an, da jeder einzelne von ihnen viele Anhänger um sich scharte und es immer zu blutigen Auseinandersetzungen mit jenen kam, die dem "Drachen" nicht folgen wollten.

Der Drache, Lews Therin Telamon, war im Zeitalter der Legenden der Anführer der Aes Sedai, als diese noch aus Männern und Frauen bestanden. Alle Prophezeiungen stimmen darin überein, dass auch der Wiedergeborene Drache die Macht lenken würde. Trotzdem gab es in den letzten Jahrtausenden auch Männer, die Saidin nicht lenken konnten und zumindest für eine Zeit lang als Drache akzeptiert wurden. Besonders erfolgreich waren aber jene Falschen Drachen, die die Eine Macht lenken konnten. Die bekanntesten (und wegen der Kriege die sie auslösten auch die gefürchtetsten) waren:


Der Wiedergeborene Drache

Dieser für die Bücher relevante Abschnitt ist sehr kurz und/oder inhaltlich unvollständig.
Hilf DSCwiki, indem du ihn erweiterst und ihn jetzt bearbeitest!

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen