Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit

Tarabon – DSC-Wiki

Tarabon

Aus DSC-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

In den Büchern

Tarabon ist ein Königreich, das von einem König und einem Panarchen gemeinsam regiert wird, wobei sie immer unterschiedlichen Geschlechts sein müssen. Die Krone wird vererbt, der Panarch wird von der Versammlung der Lords gewählt. Der Panarch trägt die Krone des Baums.

Der Panarch/die Panarchin verfügt über die gleiche Autorität wie der König, ist verantwortlich für das Budget (Steuern, Zoll, Verwaltung) und bestimmt auch wie das Geld ausgegeben wird. Er/Sie hat die Kontrolle über die Stadtwache von Tanchico und die Legion des Panarchen, während der König/die Königin die Armee kontrolliert. Zusätzlich unterstehen die Gerichte (außer dem Hohen Gericht des Königs) dem Panarchen.

Die Versammlung der Lords hat keine Macht, außer dass sie den Panarchen wählt.

Geographie

Dieser für die Bücher relevante Abschnitt ist sehr kurz und/oder inhaltlich unvollständig.
Hilf DSCwiki, indem du ihn erweiterst und ihn jetzt bearbeitest!

Städte

  • Tanchico (Hauptstadt)
  • Alcruna
  • Elmora
  • Serana

Gewässer

Gebirge

Bevölkerung

Dieser für die Bücher relevante Abschnitt ist sehr kurz und/oder inhaltlich unvollständig.
Hilf DSCwiki, indem du ihn erweiterst und ihn jetzt bearbeitest!

Personen

Dieser für die Bücher relevante Abschnitt ist sehr kurz und/oder inhaltlich unvollständig.
Hilf DSCwiki, indem du ihn erweiterst und ihn jetzt bearbeitest!

Tarabon
Das Wappen von Tarabon
Allgemein
Regent
(998 ):
König Andric, Panarchin Amathera
Hauptstadt: Tanchico
Siegel: Ein goldener baum mit dickem Stamm und ausgeprägtem Ast- und Wurzelwerk; der Baum; der Goldene Baum.
Geographie
POIs:
Lage von Tarabon

Geschichte

Dieser für die Bücher relevante Abschnitt ist sehr kurz und/oder inhaltlich unvollständig.
Hilf DSCwiki, indem du ihn erweiterst und ihn jetzt bearbeitest!


Im RPG

30 NTG

Vor dem Abzug der Seanchan wurde in Tarabon ein König eingesetzt, der das Land für die Kaiserin verwalten sollte. Schon vor Tarmon Gai'don wurden relativ stabile Rahmenbedingungen geschaffen, die dazu führten, dass sich Tarabon nach der letzten Schlacht schneller erholen konnte als seine Nachbarn. Die Seanchan nahmen bei ihrem Rückzug alle Damane mit, Machtlenker sind in Tarabon heute selten. Die Nation unterhält ein sehr unterkühltes Verhältnis zu Amadicia und den Weißmänteln, seit deren Putsch. Der aktuelle Friede ist sehr brüchig.

500 NTG

Die Nation ist seit dem Abzug der Seanchan vor rund 500 Jahren mit dem Imperium verbündet und profitiert am meisten vom Handel über das Aryth Meer. Ihre Herrscher (König + Panarchin) unterstehen dem Kristallthron, die Nationen sind offiziell Lehen der Kaiserin. Da das Imperium aber im Moment keine Ambitionen hat die Westlande zu unterwerfen und sich Seanchan von der Praxis Damane zu halten abgewendet hat, hat dieses Arrangement keine Nachteile für Tarabon. Neben Altara, wo ein ähnliches Arrangement getroffen wurde, war auch Amadicia ursprünglich auf diese Weise an die Seanchan gebunden, allerdings übernahmen dort die Kinder des Lichts sehr früh die Macht und halten sie auch noch heute.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen