Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit

Prophezeiungen des vierten Zeitalters – DSC-Wiki

Prophezeiungen des vierten Zeitalters

Aus DSC-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In den Büchern findet man vor dem Beginn und nach dem Ende eines Originalbandes meist Prophezeiungen. Ein Teil dieser Prophezeiungen stammt aus dem vierten Zeitalter. Es wird spekuliert, dass es sich um Texte aus der Zeit nach Tarmon Gai'don handelt.

Inhaltsverzeichnis

Das Auge der Welt/The Eye of the World

  • Zwischen Prolog und Kapitel 1
Deutsch English

Und der Schatten fiel über das Land,
und die Welt wurde Stein um Stein zerrissen.
Die Meere flohen, und die Berge wurden verschluckt,
und die Staaten wurden in die acht Ecken der Welt verstreut.
Der Mond war wie Blut, und die Sonne war wie Asche.
Die Meere kochten, und die Lebenden beneideten die Toten.
Alles war zerschlagen und bis auf die Erinnerung verloren,
und eine Erinnerung stand über allem:
an ihn, der den Schatten gebracht
und die Zerstörung der Welt verursacht hatte.
Und ihn nannten sie Drache.

Aus: Aleth nin Taerin alta Camora,
der Zerstörung der Welt
(Autor unbekannt, Viertes Zeitalter)

And the Shadow fell upon the Land,
and the World was riven stone from stone.
The oceans fled, and the mountains were swallowed up,
and the nations were scattered to the eight corners of the World.
The moon was as blood, and the sun was as ashes.
The seas boiled, and the living envied the dead.
All was shattered, and all but memory lost,
and one memory above all others,
of him who brought the Shadow
and the Breaking of the World.
And him they named Dragon.

from Aleth nin Taerin alta Camora,
The Breaking of the World.
Author unknown, the Fourth Age

Deutsch English

Und es geschah in jenen Tagen,
wie es zuvor geschehen war
und wieder geschehen würde,
dass die Dunkelheit schwer auf dem Land lag
und die Herzen der Menschen beschwerte
und die grünen Dinge verblichen
und die Hoffnung starb.
Und die Menschen riefen ihren Schöpfer und sagten:
O Licht des Himmels, Licht der Welt,
lasst den Berg den Verheißenen gebären,
wie es die Prophezeiung sagte,
so wie er in vergangenen Zeitaltern geboren wurde
und in späteren geboren werden wird.
Lasst den Prinz des Morgens zum Land singen,
so dass grüne Dinge wachsen
und die Täler Lämmer hervorbringen.
Lasst den Arm des Herren der Dämmerung
uns Schutz vor dem Dunkel gewähren
und das große Schwert der Gerechtigkeit uns verteidigen.
Lasst den Drachen wieder auf den Winden der Zeit fliegen

Aus: Charal Drianaan te Calamon,
Der Zyklus des Drachen
(Autor unbekannt, Viertes Zeitalter)

And it came to pass in those days,
as it had come before
and would come again,
that the Dark lay heavy on the land
and weighed down the hearts of men,
and the green things failed,
and hope died.
And men cried out to the Creator, saying,
O Light of the Heavens, Light of the World,
let the Promised One be born of the mountain,
according to the prophecies,
as he was in ages past
and will be in ages to come.
Let the Prince of the Morning sing to the land
that green things will grow
and the valleys give forth lambs.
Let the arm of the Lord of the Dawn
shelter us from the Dark,
and the great sword of justice defend us.
Let the Dragon ride again on the winds of time.

from Charal Drianaan to Calamon,
The Cycle of the Dragon.
Author unknown, the Fourth Age

Die Straße des Speers/The Dragon Reborn

  • Am Ende des Buchs, vor dem Glossar
Deutsch English

Und es stand geschrieben,
dass keine Hand außer der seinen
das Schwert halten könne,
das im Stein lag,
und er zog es hervor
und es war wie Feuer in seiner Hand
und sein Ruhm verbrannte die Welt.
So begann es.
So singen wir von seiner Wiedergeburt.
So singen wir vom Beginn.

Aus: Do'in Toldara te, Lieder des Letzten Zeitalters,
Quarto Neun: Die Legende vom Drachen,
komponiert von Boanne, Meisterin aller Gesänge in Taralan,
Viertes Zeitalter

And it was written
that no hand but his
should wield the Sword
held in the Stone,
but he did draw it out,
like fire in his hand,
and his glory did burn the world.
Thus did it begin.
Thus do we sing his Rebirth.
Thus do we sing the beginning.

from Do’in Toldara te, Songs of the Last Age,
Quarto Nine: The Legend of the Dragon.
Composed by Boanne, Songmistress at Taralan,
the Fourth Age

Der Sturm bricht los/The Shadow Rising

  • Am Ende des Buchs, vor dem Glossar
Deutsch English

Und als das Blut auf den Boden geträufelt wurde,
wo nichts wachsen konnte,
erhoben sich daraus die Kinder des Drachen,
das Volk des Drachen,
dafür gerüstet, mit dem Tod zu tanzen.
Und er rief sie dabei aus den verwüsteten Ländern,
und sie überzogen die Welt mit Krieg.

Aus: Das Rad der Zeit
von Sulanmein so Bhagad Chefhistoriker am Hof der Sonne,
im vierten Zeitalter

And when the blood was sprinkled on ground
where nothing could grow,
the Children of the Dragon did spring up,
the People of the Dragon,
armed to dance with death.
And he did call them forth from the wasted lands,
and they did shake the world with battle.

from The Wheel of Time
by Sulamein so Bhagad, Chief Historian at the Court of the Sun,
the Fourth Age

Der Drache schlägt zurück/The Fires of Heaven

  • Am Ende des Buchs, vor dem Glossar
Deutsch English

Und der Ruhm des Lichts leuchtete ihm.
Und den Frieden des Lichts brachte er den Menschen.
Legte Länder in Bande. Machte eins aus vielen.
Doch die Scherben der Herzen rissen ihre Wunden.
Und was einst war, kehrte wieder
       —mit Feuer und Sturm.
Und riß alles entzwei.
Denn sein Friede . . .
       —Denn sein Friede . . .
 . . . war der Friede . . .
 . . . war der Friede . . .
 . . . des Schwerts.
Und der Ruhm des Lichts leuchtete ihm.

Aus "Ruhm des Drachen"
komponiert von Meane Sol Ahelle,
im vierten Zeitalter

And the Glory of the Light did shine upon him.
And the Peace of the Light did he give me.
Binding nations to him. Making one of many.
Yet the shards of hearts did give wounds.
And what was once did come again
       —in fire and in storm
splitting all in twain.
For his peace . . .
       —for his peace . . .
 . . . was the peace . . .
 . . . was the peace . . .
 . . . of the sword .
And the Glory of the Light did shine upon him.

From "Glory of the Dragon"
composed by Meane Sol Ahelle,
the Fourth Age

Die Fühler des Chaos/Lord of Chaos

  • vor dem Prolog
Deutsch English

Wo der Löwe singt und der Rabe lacht,
der Mond scheint am Tag und in die Sonn' bei Nacht,
wo im Sommer das kochende Wasser gefriert:
dort ist's, wo der Herr des Chaos regiert.

Kinderreim
wie der in Groß Aravalon
im Vierten Zeitalter zu hören war

The lions sing and the hills take flight.
The moon by day and the sun by night.
Blind woman, deaf man, jackdaw fool.
Let the Lord of Chaos rule.

chant from a children’s game
heard in Great Arvalon,
the Fourth Age

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen