Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [503] Ankunft Avnael
BeitragVerfasst: 20.11.2006, 12:45 
Benutzeravatar
Novizin

Registriert: 18.11.06
Beiträge: 24
Wohnort: Die Stadt der Löwen
Schon seit den frühen Morgenstunden als Avnael aus einem unruhigen Schlaf erwachte fror sie. Ihr Körper wollte überhaupt nicht warm werden und auch ihr Hengst Samishwar, ein durch und durch groß gebauter Rappe, konnte ihr die nötige Wärme nicht spenden. Sechs Jahre ist das Pferd nun schon alt und es war ein Geschenk ihrer Großeltern, damit er sie auf all ihren Wegen auch fern der Heimat begleiten kann.

Die Wolken hängen schwer am Himmel und es sieht aus, als wollten sie gleich hinab auf die Erde fallen und somit alles unter sich ersticken. Unsicher hebt Avnael ihren Blick in den stürmischen Morgen. Da, das Geheul von Wölfen! Sie beruhigt Samishwar, das er seinen Schritt verlangsamt und lauscht den Worten der Wölfe. Diese begleiten sie schon eine Weile lang und sind ihr gute Ratgeber was die Wegwahl betrifft. So in aller Öffentlichkeit traut sie sich nicht mit einem Heulton zu antworten. Wer weiß was für Menschen gerade ebenfalls unterwegs sind und sie dann für vollkommen verrückt erklären würden. Hin und wieder traut sich der Rudelführer aus dem Dickicht des Waldes und schaut Avnael fragend an. Wenn sie ihm zunickt oder leise flüstert, gibt er ein Geräusch von sich, das man mit einem Knurren vergleichen könnte und zieht wieder ab. Allerdings will er damit nur sagen, daß er Avnael verstanden hat.

Das Wolfsgeheul ist nicht weit weg und klingt ein wenig gedrungen, da auch die Wölfe keine unnötige Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen. Avnael hat verstanden und nun weiß sie, daß der Weg zur Burg nicht mehr fern ist.
Sie lässt Samishwar langsam traben, damit er hier und da ein paar Grashalme pflücken kann.
Der Wind weht heute an diesem Tag unablässig, peitscht die Bäume im Wald mal von links nach rechts und dann wieder anders herum. So, als wolle er sich nicht entscheiden woher er denn kommt und welche Zugkräfte er anwenden soll.

Mit einem Mal wird das Dickicht im Wald von einer kleinen Lichtung unterbrochen und danach folgen direkt große helle Steine. Die weiße Burg denkt sich Avnael und ist von dem Blick benommen. So groß hatte sie sich diese Burg nun wahrlich nicht vorgestellt.
Ein kleiner Wolfsheuler sagt ihr, daß sie angekommen ist. Ein Lächeln überzieht Avnaels Gesicht. Sie schließt die Augen und sucht den Kontakt zu den Wölfen um sich gebührend zu bedanken. So wie sie es einrichten könnte, würde sie ihnen ihren Dank erweisen.

Langsam steigt sie von Samishwar ab, lässt ihn locker an den Zügeln hinter ihr her laufen. Schritt für Schritt überquert sie die riesige Zugbrücke, die einen breiten Wassergraben passierbar macht. Stimmen sind auszumachen, doch sie wiederholen sich in dem großen Gemäuer und ihr Anfang ist nicht klar und deutlich auszumachen.
Vorsichtig überquert Avnael den Innenhof der Burg und bestaunt die vielen Fahnen an den Wänden.

Unsicher, was sie nun tun soll, verharrt sie einen Moment an dem Platz, in der Hoffnung, daß sie jemanden trifft, den sie fragen kann.
Zur Herrin der Novizin muss ich denkt sie kurz nach. Dies hatte ihre Mutter ihr ans Herz gelegt, damit sie keinen Fehler macht.
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht baalsfeuern.

Suche nach:
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de